Vite à la bibliothèque!

Quoi? De nouvelles BD françaises.
Qui? Tous les élèves de français du lycée Anne-Frank à partir de quinze ans.
Où? Dans la bibliothèque de notre école.
Que faire? Lire et rire, s’étonner, s’amuser et sentir le plaisir de lire.

Mit den neuen BDs verfügt unsere Bibliothek über ein attraktives Angebot an verschiedenen französischsprachigen Medien für alle Niveaus. Bei den Neuerwerbungen handelt es sich um brandaktuelle Ausgaben, teilweise mehrbändige Geschichten von hoher zeichnerischer und erzählerischer Qualität, die euch bekannte Serien wie Tim und Struppi, Asterix etc. ergänzen. Neben Sachbänden zur französischen Revolution und zum italienischen Maler Caravaggio gibt es Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten, die hoffentlich eure Lesebedürfnisse wecken. Auch künstlerisch interessierte Zeichner finden reiches Anschauungsmaterial.

Un grand merci à notre Förderverein et aux parents qui travaillent à la bibliothèque pour nous!

Text und Bild: Herr Fehrmann

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10284

UNICEF-Spendenlauf für Kriegskinder im Kongo am 19.06.2019

An einem herrlichen Mittwochmorgen war es wieder so weit. Wie in jedem zweiten Schuljahr traten auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank Gymnasiums bei strahlendem Sonnenschein zum UNICEF – Spendenlauf an. In zwei Blöcken umrundeten ca. 550 Schülerinnen und Schüler eine Stunde lang Schulhof und Turnhalle für den guten Zweck.
Die Organisation wurde dieses Mal von der Schülervertretung organisiert und Klassensprecherinnen und Klassensprecher beteiligten sich fleißig beim Stempeln der Rundenkarten oder als Streckenposten. Auch die Schülerinnen und Schüler des Sanitätsdienstes und unsere Schülerlotsen leisteten unverzichtbare Dienste an diesem Tag. Im ersten Block gingen die „Großen“ von Klasse 8 bis zur EF an den Start. Danach zeigten die „Kleinen“ von Klasse 5 bis 7 was in ihnen steckt. Nicht nur ein paar Mal wurden die 20er Stempelkarten auf den 500 m langen Runden vollgestempelt.
Die von den Sponsoren zur Verfügung gestellten Spenden gehen zu 50 Prozent an UNICEF und kommen Kriegskindern im Kongo zugute, die zum Teil als Kindersoldaten im Bürgerkrieg kämpfen müssen und traumatisiert sind. „Es gibt viele gute UNICEF-Projekte, aber wir haben uns einstimmig in der SV für den Kongo entschieden, da der Konflikt dort derzeit nur wenig öffentliche Aufmerksamkeit erhält“, so Schülersprecherin Jenna Chorus. 10 Prozent der Spenden bleiben direkt in den Klassenkassen. Daher liefen die Schülerinnen und Schüler auch ein wenig für ihre Klassengemeinschaft. „Diese Idee haben wir uns einfallen lassen, um die Klassengemeinschaften weiter zu stärken“, so Amelie Langer, Mitglied des SV-Teams. 40 Prozent der Spenden kommen den Schülerinnen und Schülern indirekt zugute. Die Schulkonferenz wird über den Einsatz der Spenden für die Schule entscheiden.
„Wir sind stolz darauf UNICEF-Schule zu sein und uns so für Menschen stark zu machen, denen es nicht so gut geht wie uns. Soziale Projekte sind Teil der Bildung und Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler und eine gute Gelegenheit des sozialen Lernens“, sind sich die SV- Lehrerin Vanessa Frenger und David Schäfer einig.
Ihr Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler, die sich engagiert haben – an alle Sponsoren, die unsere Schülerinnen und Schüler fördern und UNICEF unterstützen sowie an die Lehrerinnen und Lehrer des Anne-Frank-Gymnasiums, ohne deren engagierte Mitwirkung solche Events gar nicht möglich wären.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10241

Jubiläumsfeier am AFG

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10232

Kunstwerk(e) des Monats

„ Wovon könntest du träumen….?“

In dem WP II Fach BCK (Biologie,Chemie,Kunst) besteht die Möglichkeit einer vierwöchigen Projektarbeit anstatt einer Klassenarbeit.
Hier sollten die SchülerInnen aus der 8. Jahrgangsstufe zu dem Thema „Traumlandschaft“ eine praktische Arbeit mit Acrylfarben herstellen und in einem begleitenden Arbeitstagebuch die Entstehung dokumentieren. Es sollte Farbe als „Ausdrucksfarbe“ verwendet werden, um eine bestimmte Stimmung bzw. Atmosphäre zu erzeugen.
Hier zwei sehr schöne Arbeiten von Gira und Lauvine!

Text: Susanne Stappert

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10223

Daumen runter für so viel Müll!

Man kann so viele Themen diskutieren… Jeden Tag diskutieren Politiker, Lehrer und Schüler, Eltern mit ihren Kindern, Freunde im Freundeskreis usw. über Themen, die unseren Alltag bestimmen. Wichtig ist, dass man die richtigen Argumente findet, um sein Gegenüber zu überzeugen! Wie man eine gute Diskussion führt und wie man eigentlich eine gute Eröterung oder einen guten Leserbrief schreibt, lernte die Klasse 6c im Deutschunterricht der letzten Wochen. Dabei gaben die Schülerinnen und Schüler selbst an, welche Themen sie diskutieren wollten. Neben artgerechter Tierhaltung und der Digitalisierung in Schulen, war auch die aktuelle Diskussion um Fridays for Future ein großes Thema im Unterricht. Sollten alle Schüler demonstrieren gehen? Macht es Sinn gegen den Klimawandel zu demonstrieren? Gab es den nicht schon immer? Welchen Einfluss hat der Mensch auf die Umwelt und was können wir eigentlich für den Umweltschutz tun? Schnell war klar, dass sie in ihren eigenen vier Wänden beginnen wollen. Somit schnappte sich die Klasse 6c die Handschuhe und Eimer und sammelte rund um das Schulgebäude Müll auf. Das Ergebnis war schockierend: Plastik, Zigarettenstummel, Verpackungen, Flaschen, Papier, Stühle (!), Schachteln, Tüten und vieles mehr waren innerhalb kürzester Zeit zu finden.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule bitten wir darum, die zahlreichen Mülleimer rund um das Schulgelände zu nutzen und somit unsere grünen Anlagen zu schützen!

Ein besonders großes Dank geht an die Klasse 6c für ihr Engagement!

Text & Bild: A. von Fürstenberg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10212

Kunstwerk(e) des Monats

     

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10210

Filoukonzert – ein kleines Sommerkonzert

Auch in diesem Jahr präsentieren aktuelle und ehemalige Filouschülerinnen und Schüler in einem abwechslungsreichen Programm, was sie in diesem Schuljahr im Instrumentalunterricht unter der Leitung von Frau Schanze (Violine), Frau Taxhet (Klarinette) und Frau Thomas (Querflöte) erarbeitet haben.

Zusätzlich dazu sind alle Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klassen, die auch ein Instrument erlernen, eingeladen, ebenfalls einen kurzen musikalischen Beitrag zu präsentieren. Anmeldungen dafür nimmt Frau Latta entgegen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10202

Tuchfühlung – Ausstellung des Kunst – LKs in der Raststätte

Der Kunst-LK der Heinrich Heine Gesamtschule und des Anne-Frank-Gymnasiums hat im Rahmen der Lernpartnertage im und mit dem Ludwig Forum (zusammen) gearbeitet. Hier setzten wir Schülerinnen und Schüler unsere persönlichen Interpretationen und Gedanken zum Thema „(Kopf-)Tuch“ in künstlerische Arbeiten um.
Mit unserer Vernissage wollen wir so viele Menschen wie nur möglich dazu anregen genauer über das Thema „(Kopf-)Tuch“ nachzudenken und in einen persönlichen Diskurs diesbezüglich mit Euch kommen.

Unsere Ausstellung geht vom 17.5. bis 26.5.2019,
Wir freuen uns über zahlreiche Besucher,
Jeder und jede Meinung ist bei uns herzlich willkommen zum anschauen, philosophieren, schnabulieren, interpretieren und tanzen!
Euer Kunst-LK

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10169

Eltern/Lehrer Party am 24.5.2019

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10154

Jugend forscht – Philemon Pinsdorf gewinnt den Sonderpreis des Schulministeriums für die schöpferisch wertvollste Arbeit!

Am Freitag und Samstag, den 03. und 04. Mai 2019 fand zum 28. mal der Landeswettbewerb Jugend forscht in der Altersklasse Jugend experimentiert im traditionsreichen Haus der Technik in Essen statt. Unter den Schülerinnen und Schülern der Altersklasse bis 14 Jahre, die in den Sparten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik ihre Arbeiten präsentierten, war dieses Jahr auch Philemon Pinsdorf vom Anne-Frank-Gymnasium in Laurensberg dabei. Der Neuntklässler hatte sich mit seiner Arbeit bei Regionalwettbewerb in Jülich am 15.02.2019 für den Landeswettbewerb qualifiziert.
Wie immer waren an den beiden Tagen zahlreiche spannende Forschungsprojekte ausgestellt. So wurde zum Beispiel ein Modell für veganes Leder präsentiert, ein selbstreinigendes Vogelhaus wurde vorgestellt und es wurde die Lieblingsfarbe von Kaninchen untersucht. Der Aspekt Umwelt wurde in vielen Experimenten thematisiert, so erforschte eine Gruppe beispielsweise, wie viel Mikroplastik aus Kosmetikprodukten von Wasserflöhen aufgenommen wird und auch Methoden zur Beseitigung von Kunststoffen waren unter den Arbeiten vertreten. Zu den Regionalwettbewerben in Nordrhein-Westfalen gab es dieses Jahr nach Aussage von Jugend forscht insgesamt 905 Projekte für Jugend forscht und Jugend experimentiert. Alle heute vertretenen Arbeiten waren bereits in den Regionalwettbewerben zu ersten Plätzen ernannt worden und so war das Niveau, das Joachim Schneider vom Veranstalter Innogy und Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, erleben konnten entsprechend hoch.
Der Neuntklässler des Anne-Frank-Gymnasiums Philemon Pinsdorf hat die teilweise verbrauchte Luft in Klassenräumen zum Anlass genommen, Untersuchungen von CO2 auf Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit von Schülern zu ermitteln. Dabei zeigte sich, dass die Konzentration sich bei frischer Luft deutlich steigert. Daraufhin hat er eine Sensorampel gebaut, die Temperatur, Luftfeuchte und CO2-Gehalt der Luft misst und in den Farben Grün, Gelb und Rot anzeigt und einen akustischen und Vibrationsalarm besitzt. Die Ampel wird durch eine App gesteuert, in der kritische Grenzwerte festgelegt werden können. Sie kann in Schulklassen aber auch in Hotels oder Büroräumen Menschen daran erinnern zu lüften, wenn die Luft verbraucht ist. Phils Mitschüler vom Anne-Frank-Gymnasium waren begeistert. weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10137