Das AFG-Fußballteam scheitert knapp im Halbfinale der Stadtmeisterschaften

Das AFG-Team (WK I) konnte sich im ersten Spiel durch zwei sehenswerte Treffer von Niclas Cremer und Frederic Voigt mit 2:0 gegen die Gesamtschule Aachen-Brand verdient durchsetzen. Eine starke Torwartleistung von Mika Weber soll hier besonders betont werden, der den erkrankten Valentin Manzenreiter sehr gut ersetzte.

Leider reichte das anschließende 0:0 gegen das Pius-Gymnasium nicht, um in das Finale einzuziehen.
Das AFG-Team konnte somit den Titel leider nicht verteidigen und greift im nächsten Schuljahr erneut an.

Bericht und Foto: S. Windhövel

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10080

Exkursion zum Ludwigforum “Lust der Täuschung”

Am 21.3.19 hat der Kunstkurs von Frau Stappert / Q2 das Ludwig- Forum in Aachen besucht, um sich die Ausstellung „Lust der Täuschung“ näher anzusehen.
Diese Ausstellung widmet sich den unterschiedlichsten Spielformen von Schein, Illusion und Simulation in einem weit gefassten Panorama- von antiker Kunst bis zur Virtual Reality.
Zu finden sind rund 100 Werke aus vier Jahrtausenden aus Bereichen wie der Malerei, Skulptur, Fotografie, Film, Video, Medienkunst und Virtual Reality. Die neuen Techniken der Künstler irritieren und beeinflussen die Wahrnehmung des Betrachters und führen uns vor Augen, wie einfach wir doch zu täuschen sind. Zum Ende unseres letzten Schuljahres hier am Anne-Frank-Gymnasium war die Ausstellung ein sehr interessanter und schöner Abschluss!

Text: Lea und Mira

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10076

Einladung zum Bücherflohmarkt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10071

Kunstwerk(e) des Monats – Ein Zeichen für die Welt (Vida Movahed)

Es war der 27. Dezember 2017, der Tag an dem die damals 31 jährige Mutter ein Zeichen für die Welt setzte. Vida Movahed, auch bekannt als „The Girl of Enghelab-Street“, war die erste Frau, die sich gegen die Kopftuchpflicht im Iran öffentlich und aktiv äußerte. Mitten in der iranischen Hauptstadt Teheran stellte sie sich in der bekannten Enghelab Straße auf einen Verteilerkasten, nahm ihr Kopftuch ab und band es an einen Stock, den sie sichtbar für alle Passanten hoch hielt. Enghelab bedeutet ins Deutsche übersetzt „Revolution“ und spielt in diesem Fall auf die Islamische Revolution Irans 1979 an, die Frauen seitdem dazu verpflichtet sich ab dem neunten Lebensjahr mit einem Kopftuch und langer Kleidung zu bedecken. Ein Verstoß gegen diese Regel kann zu jahrelanger Haft führen.
Nach Vida Movaheds mutigem Einsatz gegen die Kopftuchpflicht fanden sich schnell Anhänger ihrer Aktion, die auf dieselbe Weise im Iran begannen ihr Kopftuch öffentlich provokant abzunehmen. Auch weltweit sorgte sie durch soziale Medien für Aufsehen. Es entstanden kreative Umsetzungen, Illustrationen und Nachahmungen dieser Aktion.
Im ersten Halbjahr dieses Schuljahres war es unsere Aufgabe im Kunstunterricht einen öffentlichen Konflikt kreativ darzustellen. Mindestens zwei verschiedene Techniken sollten für die Umsetzung verwendet werden, ansonsten wurde uns Schülern die Art der Umsetzung frei überlassen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen eine Collage bezüglich der Aktion Vida Movaheds anzufertigen, weil ich ihren demonstrativen Akt persönlich als sehr stark und inspirierend empfinde, der die iranische Bevölkerung zur Meinungsäußerung animiert.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10065

Grüße aus dem Schnee!

   

 

Super Stimmung, gute Schneeverhältnisse und abwechslungsreiche Pisten! Liebe Grüße in die Heimat senden alle Neuntklässler und Begleiter des Anne-Frank-Skiteams aus Zederhaus!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10050

Toller Erfolg bei der Spendenaktion für Anastasia

Liebe Schulgemeinde des Anne-Frank-Gymnasiums,

im Januar  startete am AFG die Spendenaktion „eine gute Tat für Anastasia“ der SV für das  russische Au-pair-Mädchen, die beim Versuch einen neunjährigen Jungen vom Dach eines Hauses zu holen, tief gestürzt war und ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitt.

Viele Schülerinnen und Schüler zeigten sich betroffen von dem Fall, nachdem die SV in den Klassen davon berichtet hat und boten sofort ihre Hilfe an. Dank der großzügigen Unterstützung der Eltern und Lehrerinnen und Lehrer konnten unsere fleißigen Schülerinnen und Schüler nun mit vielen kleinen guten Taten eine beachtliche Summe für Anastasia zusammengetragen. Unsere empathischen Schülerinnen und Schüler waren überaus kreativ und veranstalteten Flohmärkte, haben Flaschen weggebracht, Schnee geschippt, Waffeln gebacken, gebastelt und vieles mehr für den guten Zweck. Dabei haben sie den bemerkenswerten Betrag von 4515,66 Euro gesammelt! Zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinde, Lehrerinnen und Lehrer hatten auch einen schönen Abend beim Benefiz-Doppelkopf-Turnier.

Ganz vorne bei den guten Taten und somit verdienter Gewinner des Wandertages in die Kletter- und Badmintonhalle am Tivoli ist die Klasse 6a, die alleine über 1000 Euro gesammelt hat! Herzlichen Dank auch an die Kletterhalle am Tivoli, die nicht gezögert hat und sofort einen Wandertag als Preis in Aussicht gestellt hat!

Die SV des Anne-Frank-Gymnasiums möchte sich auf diesem Wege bei allen Beteiligten der Spendenaktion “gute Tat für Anastasia” und dem Doppelkopfturnier bedanken!

Anastasia ist derzeit in der Reha-Klinik Meerbusch. Sie macht gute Fortschritte bei ihrer Genesung. So kommen erste mimische Gesichtszüge bei ihr wieder und sie hat einmal selbstständig gestanden. Das Reden gelingt ihr mittlerweile zunehmend und sie kann auch selbständig Essen. Das Wiedererlenen des Laufens wird wohl noch ein längerer Weg werden.

Wir sind sehr stolz auf unsere wunderbaren Schülerinnen und Schüler, die sich für den guten Zweck so  ins Zeug gelegt haben!

Das SV-Team, Vanessa Frenger und David Schäfer

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10045

Die Faitrade-AG lädt zur Kleidertauschbörse ein

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

wir möchten gerne am Freitag, dem 5. April von 15.00 – 18.00 Uhr eine Kleidertauschbörse mit Design-Upcycling veranstalten.

Als Fairtrade-AG machen wir uns Gedanken darüber, was wir zum Thema Nachhaltigkeit und fairen Handel am Anne-Frank-Gymnasium beitragen können. Mit der Kleidertauschbörse möchten wir darauf aufmerksam machen, dass es in der Regel der nachhaltigere Weg ist, Kleider zu tauschen, statt neue Kleider zu kaufen, die größtenteils unfair produziert werden.

Viele von uns kennen das Phänomen, dass der Kleiderschrank überquillt und man dennoch oft der Schnäppchenjagd erliegt und weitere günstige Klamotten kauft. Hier bieten wir als Alternative an:

Tauscht einfach eure gut erhaltenen Kleidungsstücke und verseht sie ggf. noch mit netten Applikationen oder ändert sie so, dass sie euch passen…Dazu werden vor Ort Nähmaschinen und Applikationsmaterial zur Verfügung stehen.

Was das konkret heißt, könnt ihr hier lesen.

Wir freuen uns, wenn unsere TAUSCHBÖRSE am 5. APRIL euer INTERESSE findet!
Eure FAIRTRADE-AG

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10042

Against all odds: Fußball-Mädchenmannschaft im kleinen Finale des Eurode-Cups!

Sie: Jette Bender, Johanna Briell, Seraphina Ghosh, Lotta Natsche und Rieke Niemeyer. Sie waren das mit Abstand jüngste Team des Turniers (zwei Spielerinnen aus dem 6. Jahrgang; die Teilnehmerinnen reichten altersmäßig bis in die Q2…). Sie waren ersatzgeschwächt, weil einige Leistungsträger wegen Krankheit bzw. Skifahrt nicht dabei sein konnten. Sie waren daher auch nur in Mindeststärke vertreten und konnten nicht wechseln. Sie hatten keine ausgebildete Torfrau dabei.
12 spielstarke Teams waren angetreten.
Der zunehmend mitgerissene Coach, Herr Fehrmann, beobachtete dann euphorisch wie ungläubig, wie die Mädchen mit begeisterten und begeisternden Spiel, großer Kampfkraft und Spielfreude die Vorrunde überstanden, sich im Viertelfinale gegen unsere Hausnachbarn durchsetzten und erst im Halbfinale im Neunmeterschießen am Finalisten Städtisches Gymnasium Würselen scheiterten.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10039

Hochklassiges Regionalfinale „Jugend debattiert” am Anne-Frank-Gymnasium

Seinen vorläufigen Höhepunkt erreichte der Wettbewerb „Jugend debattiert” in der Region Aachen / Heinsberg nun in einem hochklassigen Finale am Anne-Frank-Gymnasium. Die jeweils vier Schülerinnen und Schüler, die sich in der S I und in der S II zuvor in ihren Klassen, in ihren Schulen und bei der Regionalqualifikation der Schulsieger durchgesetzt hatten, zeigten ihre Debattierkünste in der Endrunde am AFG. Im Beisein des Vertreters der Bezirksregierung, Paul Palmen, des Landtagsabeordneten Karl Schultheis, sowie der Vertreter der Städteregion, Elisabeth Paul sowie Markus Terodde, diskutierten die Schüler der Mittelstufe die Frage, ob die Kommunen eine Minimalquote für die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund für die weiterführenden Schulen festlegen sollten. Die Oberstufenschüler beschäftigen sich mit der Frage, ob Kommunen künftig eine biodiversitätsfreundliche Gestaltung von Grünanlagen vorschreiben sollten. Insbesondere die Debatte der älteren Schülerinnen und Schüler fand auf einem solchen Niveau statt, das den Vergleich mit politischen Debatten im Landtag oder Bundestag nicht zu scheuen braucht. – Am Ende siegten Hanna Voßen vom Gymnasium Geilenkirchen (S I) sowie Christian Lindt vom Gymnasium Monschau (S II). Sie werden nun die Region neben zwei weiteren Schülern bei der nächsten Wettbewerbsrunde auf Landesebene vertreten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10037

„Zwischen den Welten“

Hierzu organisiert die Bürgerstiftung am Dienstag, den 26. März um 18:30 Uhr auf Burg Frankenburg im Frankenberger Viertel eine Lesung und eine Kunstausstellung, in der Schüler und Schülerinnen mit Migrationserfahrung ein Buch mit ihren persönlichen Gedanken und Geschichten gestaltet haben. Die Texte stammen überwiegend von jungen Migranten, die das Anne-Frank-Gymnasium in Aachen besuchen. Die passenden künstlerischen Kreationen wurden auch von deutschen Schülern und Schülerinnen unter der Leitung von der Kunstpädagogin Gesine Müllen gestaltet.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=10032