Allgemeines zum Fach Französisch

Ziele und Nutzen des Französischunterrichts

Das Erlernen der franzosischen Sprache ist für Menschen in Deutschland von besonderer Wichtigkeit, weil sie Sprache des Nachbarlandes Frankreich ist, mit dem seit längerer Zeit ein besonders enges Verhältnis besteht. Frankreich ist der bedeutendste Handelspartner Deutschlands, gute Französischkenntniss erhöhen damit immer auch die Berufschancen. Frankreich ist eines der beliebtesten Reiseziele und wer möchte nicht im Urlaub und auf Reisen mit anderen Menschen in ihrer Sprache sprechen. Zudem ist es seit Jahrzehnten das erklärte politische Ziel beider Länder die besonderen Beziehungen zwischen den beiden Partnern durch persönliche Kontakte zu pflegen und das Erlernen der Sprache des Partners zu fördern. Während Konflikte zwischen Deutschland und Frankreich in zwei Weltkriegen zu großen menschlichen Katastrophen geführt haben, sind die engen Beziehungen heute zum “Motor” von Einheit und Frieden in Europa geworden. Der Jugend kommt dabei eine besondere Rolle zu.

Französisch wird zudem in anderen deutschen Nachbarländern als Muttersprache gesprochen wie in Luxemburg, der Schweiz und natürlich im nahegelegenen Belgien. Die deutsch-französische Sprachgrenze liegt keine sechs Kilometer Luftlinie von unserer Schule entfernt. Daneben ist Französisch Muttersprache in Teilen Kanadas, der USA, einer Reihe von Staaten und Nord- und Zentralafrika und weiteren Teilen der Welt. Zahlreiche internationale Organisationen kommunizieren traditionell in dieser Sprache.

 

Französischunterricht am AFG

Das Fach Französisch kann am Anne-Frank-Gymnasium ab Klasse 6 (für G9-Klassen vrs. in Klasse 7) im Rahmen der Sprachenwahl als mögliche zweite Fremdsprache (WPI) gewählt werden. In Klasse 8 können Schülerinnen und Schüler die in Klasse 6 Latein gewählt haben, ebenfalls Französisch wählen, sofern dieser Kurs zustande kommt (WPII). In der Oberstufe kann Französisch in der Regel als Grundkurs bis zum Abitur fortgeführt werden.


Wir unterrichten in der Sekundarstufe I von Klasse 6-9 mir dem Vierbändigen Lehrwerk Découvertes Série jaune von Klett. Die Schule stellt dabei das Schülerbuch und Grammatikheft, die Eltern schaffen, wie in anderen Fächern, das Arbeitsheft Cahier d’activités an. Daneben gibt es pro Band eine Reihe von Zusatzmaterial für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler. In der Sekundarstufe II unterrichten wir mit dem Basisdossier Les Jeunes von Klett sowie einer Reihe weiterer authentischer Materialien.

 

Besonderheiten am AFG

Ab Klasse 7 bieten wir jedes Jahr die Teilnahme am Sprachdiplom DELF-Scolaire in den verschiedenen Stufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen an. Die Vorbereitung erfolgt im Wesentlichen im Regelunterricht. Besonderer Beliebtheit in Klasse 8 erfreut sich seit 2008 unser jährlicher Frankreichaustauschmit dem Collège Louise Michel in Roye. In der Oberstufe informieren wir über Individualaustausche und verschiedene Studienmöglichkeiten in Frankreich, zum Beispiel mit der Deutsch-französischen Hochschule.

Bei schwachen Leistungen können Schülerinnen und Schüler ab dem zweiten Halbjahr von Klasse 6 am schulinternen Förderkurs teilnehmen. Gerne vermitteln wir auch leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die gerne Nachhilfe geben würden.


Weitere Informationen:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=8351