Informatik am AFG

Informatik am AFG

Das Fach Informatik am Anne-Frank-Gymnasium ist sehr solide aufgestellt. Da wir mehrere voll ausgebildete Informatiklehrkräfte an unserer Schule haben, können wir informatische Bildung von der 5. Klasse an durchgehend bis zum Abitur anbieten. Auch die Ausstattung ist mit mehreren Informatikräumen, Ipad-Koffern (in Beschaffung), Minicomputern und Robotern sehr gut.

 

Unterstufe

In der 5. Klasse findet für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtender Informatikunterricht statt. Im Gegensatz zu anderen Schulen gibt es hier nicht nur eine informationstechnische Grundbildung, sondern echten Informatikunterricht. Natürlich wird auch hier zunächst die Nutzung von vernetzten Rechnern, der ucloud und einfacher Programme eingeübt, dann geht es aber schnell weiter zu Themen wie Algorithmen, Verschlüsselung und Programmierung. Für die Programmierung haben wir einen echten Klassensatz Calliope Mini (>30 Geräte) zur Verfügung.

In der 6. Klasse können die Kinder dann freiwillig an einer Informatik-AG teilnehmen, in der sie ihre Programmierkenntnisse vertiefen können. Dafür haben wir ca. 15 kleine Roboter (Calli:bot) angeschafft.

 

Mittelstufe

In der 7./ 8. Klasse sind die Grundlagen gelegt in die Schüler können sich im Rahmen einer AG selbständiger an der Roboterprogrammierung üben. Da zahlreiche Ergänzungen (Nutzung verschiedener Sensoren, Kommunikation über Bluetooth, …) möglich sind, besteht keine Gefahr, dass die Schüler unterfordert werden oder Langeweile aufkommt. Alternativ können die Schüler sich auch der Programmierung von vorhandenen Lego-Robotern widmen.

In den Jahrgangsstufe 9/10 kann Informatik als Unterrichtsfach im Wahlpflichtbereich 2 gewählt werden und ist dann reguläres Unterrichtsfach mit 2 Einheiten pro Woche. Unterrichtsinhalte sind z.B. die Erstellung von Webseiten mit HTML und CSS, Programmierung, technische Informatik (Logikschaltungen) sowie Auswirkungen der Informatik im heutigen Leben.

 

Oberstufe

Informatik ist in der Oberstufe ein beliebtes Wahlpflichtangebot; häufig gibt es parallele Grundkurse in einer Jahrgangsstufe. Der Unterricht ist so gestaltet, dass der Einstieg jedem offen steht. Der Besuch des Wahlpflichtunterrichts ist keine Voraussetzung und die Inhalte sind auch so gewählt, dass keine Dopplungen auftreten. In der EF werden die Grundlagen gelegt: Programmierung in Java, Grundlagen der objektorientierten Modellierung sowie Such- und Sortieralgorithmen.

Die Qualifikationsphase vertieft diese Grundlagen. Es wird weiter modelliert und programmiert, allerdings mit komplexeren Datenstrukturen (Dynamische abstrakte Datenstrukturen wie Liste und Baum). Zur theoretischen Informatik werden Automaten und Sprachen angesprochen. Weitere Anwendungsfelder sind Datenbanken (SQL, Modellierung) sowie Protokolle und Computernetzwerke. Wir haben von unseren Ehemaligen das Feedback bekommen, dass sie sich im Studium im Vergleich zu ihren Kommilitonen gut vorbereitet fühlen.

 

Lehrwerke

Für die Oberstufe benutzen wir die Bücher von Schöningh: Informatik 1 (Einführungsphase) sowie Informatik 2 (Qualifikationsphase).

 

Weitere Informationen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=9156