Förderunterricht

Der Förderunterricht ist ein Angebot bei mangelhaften Leistungen in Hauptfächern der Jahrgangsstufen 6 bis 9. Er findet nachmittags statt und wird von unseren Lehrkräften erteilt. Sollten wir für Ihr Kind einen Förderbedarf in einem dieser Fächer feststellen, erhalten Sie von uns eine Einladung zu dem betroffenen Kurs. Die Teilnahme an den Kursen ist für Sie freiwillig,  kostenlos und dauert zunächst bis zum Ende des Halbjahres, dann werden die Kurse neu zusammengestellt.

Bei Teilnahme verpflichten Sie sich  zu folgendem Beitrag:
– Es besteht prinzipiell Anwesenheitspflicht wie im regularen Unterricht. Fehlen im Kurs muss, z.B per Email an die Förderlehrkraft, entschuldigt werden.
– Ihr Kind verpflichtet sich, im Kurs aktiv mitzuarbeiten.
– Zum Förderunterricht muss Ihr Kind regelmäßig die Materialien aus dem Fach mitbringen sowie ein separaten Schnellhefter. Zur ersten Stunde bitten wir Sie außerdem Ihrem Kind die letzten Klassenarbeiten mitzugeben.
– Unter Umständen wird die Förderlehrkraft Sie bitten, spezielles Fördermaterial (ca. 10-20€) anzuschaffen.

Sollen Sie ein Angebot aus irgendwelchen Gründen nicht annehmen, verpflichten Sie sich damit, selber eine geeignete Förderung für Ihr Kind zu organisieren.

Der Fördeunterricht besteht je nach Schwerpunkt aus der Aufarbeitung alterer Themen, der Begleitung aktueller Themen, der Hilfe bei schwierigen Hausaufgaben sowie aus gelegentlicher Vorausarbeit.

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen zum Unterricht Ihres Kindes wenden Sie sich bitte an die unterrichtende Förderlehrkraft oder bei allgemeinen Fragen an Herrn Kraft, der diesen Bereich organisatorisch betreut.

Stand 5.12.2018

 

Abläufe/ Zuständigkeiten

Download (PDF, 133KB)

Abmeldung vom Förderunterricht

Download (PDF, 105KB)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=5219