Regeln bei Klausuren

Am AFG gelten folgende Regeln bei Klausuren:

➢ Taschen, Jacken und (ausgeschaltete) Handys werden vorne im Raum platziert. Auf den
Arbeitstischen befinden sich lediglich Papier, Schreibwerkzeug, erlaubte Hilfsmittel sowie ggfs.
Getränke / Snacks. Das Tragen von „Smartwatches“ ist nicht erlaubt.
➢ Es sind Klausurbögen ohne Rand zu verwenden. Diese werden nacheinander benutzt und die
Seiten durchnummeriert. Entweder wird ein Deckblatt entsprechend beschriftet oder es werden
im Sinne eines „Klausurkopfes“ oben auf der ersten Seite (mindestens) folgende Angaben
gemacht: Name, Kurs, Fach, Fachlehrer, Datum
➢ Je nach Vorgabe des Lehrers wird ein Drittel oder die Hälfte des Bogens als Korrekturrand frei
gelassen
➢ Die Abgabezeit wird auf der Tafel oder auf einem Blatt am Lehrerpult im Raum notiert
➢ Schreibt nicht die gesamte Stufe Klausur und wird deshalb Unterricht versäumt, legt der Schüler
dem Aufsicht führenden Lehrer zu Beginn der Klausur seinen Entschuldigungszettel vor, auf dem
dieser das Schreiben der Klausur bestätigt
➢ In den ersten 60 Minuten ist in der Regel das Verlassen des Raums nicht gestattet.
Anschließend darf jeweils nur ein Schüler den Raum für einen kurzen Toilettengang verlassen.
Kontaktaufnahme mit anderen Schülern und Besuch von Mensa, Bibliothek oder Oberstufenraum
sind während der Klausur untersagt
➢ Ist ein Schüler sehr viel früher als vorgesehen mit der Bearbeitung der Klausur fertig, verlässt er
den Raum nur, wenn der Aufsicht führende Lehrer dies erlaubt (abhängig davon, ob noch andere
Schüler einen Toilettengang planen). Bei Klausuren von 90 Minuten ist ein vorzeitiges Verlassen
des Raumes nicht gestattet.
➢ Parallel zu Klausuren stattfindender Unterricht fällt nur dann aus, wenn dies auf dem
Klausurplan entsprechend vermerkt ist
➢ Vor und nach der Klausur stattfindender Unterricht findet regulär statt

Zur Vorbereitung der Klausuren gilt:
➢ Die Lehrkraft gibt den Schülerinnen und Schülern im Vorfeld rechtzeitig Erläuterungen zu den
Aufgabenarten und Anforderungen der anstehenden Klausuren, vgl. § 13.3 APO-GOSt
➢ Die Lehrkraft informiert die Schülerinnen und Schüler, welche Hilfsmittel bei der Klausur benutzt
werden dürfen und vermerkt das auf dem Aufgabenblatt
➢ Klausurthemen / Aufgabenstellungen / Texte sind den Schülerinnen und Schülern leserlich an
die Hand zu geben. Die Dauer der Klausur wird auf dem Aufgabenblatt im Kopf von der Lehrkraft
angegeben

Schins, August 2018

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=7954