Allgemeines zum Fach Kunst am AFG

“Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.”

Paul Klee

 

Kunstunterricht am AFG

­Das Fach Kunst wird am Anne-Frank-Gymnasium bis auf das zweite Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 in der Sekundarstufe 1 durchgehend unterrichtet. In der Oberstufe (EF, Q1 und Q2) kann das Fach Kunst als Grund- oder als Leistungskurs gewählt werden. Im Grundkurs-Bereich ist das Fach Kunst als drittes bzw. viertes Fach im Abitur wählbar.

Die inhaltliche und methodische Konkretisierung des Kernlehrplans im Schulcurriculum erfolgt anhand der jeweils aktuellen zentralen Vorgaben.


Das Besondere des Faches

Der Kunstunterricht fördert die Vermittlung und Förderung individueller Gestaltungsfähigkeit in geistiger und handwerklicher Hinsicht. Er schafft Kreativität, Freude am gestalterischen Tun und Erfahren mit den eigenen Händen sowie die Fähigkeit, Bilder kritisch beurteilen zu können. Gleichberechtigt und damit verbunden steht das Nachdenken über Bilder und die Bedingtheit von Bildern, in individuellen, kulturellen und historischen Zusammenhängen. Somit wird der Ausbildung der Bildkompetenz Rechnung getragen.

Im Schulalltag wird zudem darauf Wert gelegt, dass im Fach Kunst mit allen Sinnen gearbeitet und der sonst oft weitgehend kognitive Unterricht durch praktisches Arbeiten am eigenen Werk bereichert wird. Die künstlerische Erfahrung wird so zur individuellen Selbsterfahrung, welche in der Oberstufe durch weitere umfassende Inhalte auf den Gebieten von Malerei, Skulptur, Architektur, Fotografie etc. auch ein theoretisches Fundament erhält.

In Aachen gibt es zwei wichtigen Museen und  in den mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichenden Städten Köln und Düsseldorf gibt es zahlreiche international bedeutende Ausstellungsorte, welche gerne für den Besuch von aktuellen Ausstellungen genutzt werden. Der Besuch in einem Museum gehört zum Kunstunterricht dazu und eröffnet wertvolle Perspektiven vor originalen Kunstwerken, die auch für die weitere Arbeit im Unterricht wertvoll sind.

Verbindlich für den Unterricht sind die Kernlehrpläne für das Fach Kunst. Im Rahmen der Lehrpläne werden mögliche inhaltliche Schwerpunkte und Zugriffe in Theorie und Praxis methodisch und medial vielfältig vermittelt – auch mit Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler.


Sekundarstufe I

Für die Jahrgangsstufen 5 –9 gibt es ein hausinternes Curriculum, das sich an den offiziellen Kernlehrplänen orientiert. Für G9 werden vom Ministerium für Schule und Bildung zurzeit Lehrpläne erarbeitet.


Sekundarstufe II

Für die Sekundarstufe II und die Qualifikationsphase für das Abitur (Q1 + Q2) gibt es ebenfalls ein hausinternes Curriculum, das seine konkrete stoffliche Ausfüllung im Besonderen durch die Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung im Hinblick auf das zu absolvierende Zentralabitur findet und sich daher alle zwei Jahre verändert.

In der Qualifikationsphase findet der Unterricht sowohl in Grund- (= 2 UEs) als auch in Leistungskursen (= 3 UEs) statt. Der Leistungskurs findet in der Regel als Kooperationskurs mit der HHG statt.

In der Stufe Q1 (2. Halbjahr) besteht die Möglichkeit, die Facharbeit (statt einer Klausur) u.a. im Fach Kunst zu schreiben.

 

Weitere Informationen:

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=8977