Allgemeines zum Fach Chemie am AFG

Chemische Reaktionen bestimmen in hohem Maße alle in unserer Umwelt ablaufenden natürlichen Vorgänge, sowie auch jene Prozesse, die eine Folge menschlichen Handelns und Eingreifens sind. Neben den vielfältigen Möglichkeiten der Entwicklung neuer Substanzen und Materialien sowie der Forschung auf dem Gebiet der Energiegewinnung rücken aber auch die Begrenztheit natürlicher Ressourcen und die Grenzen ökologischer Belastbarkeit zunehmend in den Fokus der Naturwissenschaften.

Die Fachgruppe Chemie am Anne Frank Gymnasium möchte alle Schülerinnen und Schüler motivieren sich mit diesen spannenden und zukunftsweisenden Themen forschend und wissenschaftlich auseinanderzusetzen. So wird eine fundierte Meinungs- und Allgemeinbildung zu wesentlichen gesellschaftlichen und kulturellen Aspekten unserer Zeit gewährleistet. Außerdem werden im Unterricht die Grundlagen für ein naturwissenschaftliches Hochschulstudium aber auch für das große Spektrum der Ausbildungsberufe in diesem Bereich gelegt.

Der Chemieunterricht wird in der Klasse 7 und 9 mit einer Unterrichtseinheit und in der Klasse 8 mit zwei Unterrichtseinheiten à 67, 5 Minuten unterrichtet. In der Oberstufe umfasst das Fach Chemie im Grundkurs zwei Unterrichtseinheiten und im Leistungskurs vier Unterrichtseinheiten. Das Lehrwerk Elemente vom Klett-Verlag wird in der Sekundarstufe I sowie in der Einführungsphase in passenden Jahrgangsbänden genutzt. Zur Vorbereitung auf das Abitur verwenden wir in der Qualifikationsphase den entsprechenden Sek-II- Gesamtband.

Im Zentrum des Chemieunterrichts an unserer Schule steht das Experiment. Bereits im Anfangsunterricht in der Klasse 7 erwerben die SchülerInnen durch weitgehend selbständiges Experimentieren in kleinen Gruppen die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Materialen und Substanzen. Dabei stehen Aspekte der Sicherheit und Umwelterziehung ebenso im Fokus wie das fachwissenschaftliche Verstehen und Beschreiben der beobachteten Vorgänge in angemessener Fachsprache. So wird die Grundlage für den weiteren Unterricht bis hin zum Abitur gelegt. Das Arbeiten und Experimentieren in Gruppen und fördert zugleich soziale und kommunikative Kompetenzen.

Neben den fachlichen Schwerpunkten orientiert sich unser Chemieunterricht an überfachlichen Kontexten. In der Jahrgangsstufe 8 können z.B. die Lehrinhalte „Metalle / Metallgewinnung“ bzw. „Elementfamilien, Atombau, PSE und Ionenverbindungen“ am Kontext „vom Beil des Ötzi“ bzw. „Mineralwasser – Vom Etikett zu den Inhaltsstoffen“ unterrichtet werden. Für die Gestaltung des Unterrichts stehen zwei nach modernen Maßstäben eingerichtete Fachräume mit eigenen Experimentiereinheiten sowie ein umfangreich ausgestatteter Sammlungsraum zur Verfügung. Durch die Ausstattung der Unterrichtsräume mit Computer, Beamer und Dokumentenkamera können digitale Medien jederzeit im Unterricht eingesetzt werden.

Mehrfach erfolgreich konnte die Fachkonferenz Chemie den Fonds der Chemischen Industrie sowie den AFG-Förderverein von ihren Projekten überzeugen. Zuletzt wurden von den Fördergeldern ein Rauchhaus zur Demonstration von Hausbränden sowie ein Fotometer für Schülerexperimente im Bereich Farbstoffe angeschafft.

Darüber hinaus bietet der Fachbereich Chemie allen Schülerinnen und Schülern während der gesamten Schullaufbahn ein vielfältiges Angebot:

  • Schon Grundschülerinnen und Grundschüler der 4. Klasse können in unseren Experimentalräumen am Entdeckertag unter fachkundiger Anleitung durch OberstufenschülerInnen und LehrerInnen wissenschaftliche Experimente durchführen.
  • Im Rahmen der Begabtenförderung beteiligt sich das Fach Chemie an der MINT-AG. Hier werden interessierte Schülerinnen und Schüler auf die Teilnahme an Jugend-forscht vorbereitet.
  • Daneben fördern die Chemielehrerinnen und Chemielehrer die Teilnahme an Wettbewerben wie Chemieolympiade, Junior science Olympiade, Dechemax, Chempions, Chemie die stimmt oder an Wettbewerben der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GdCh).
  • Im Differenzierungsbereich ab Klasse 8 bietet sich die Möglichkeit das Fach Biologie/Chemie/Kunst zu wählen. Lerninhalte, wie Farbstoffe, werden hier überfachlich und in ihrer Gesamtheit erarbeitet.
  • In der Oberstufe bietet das AFG seit vielen Jahren einen Leistungskurs Chemie an. Je nach Wahlverhalten der Oberstufenschüler und –schülerinnen ist eine Kooperation mit der Heinrich-Heine-Gesamtschule möglich.
  • Exkursionen zur RWTH Aachen, zum Floriansdorf der Feuerwehr Aachen und zu chemisch-technischen Industrieunternehmen in der Städteregion Aachen sowie zum JuLab im Forschungszentrum Jülich sind Bestandteil des Chemieunterrichts.
  • In Kooperation mit der RWTH Aachen (z.B. ANTalive) können besonders begabte Schülerinnen und Schüler bereits an naturwissenschaftlichen Hochschulseminaren teilnehmen und hier auch Leistungsnachweise erwerben.
  • Alle Fachkollegen betreuen interessierte Schüler, die an der „Internationalen Chemieolympiade“ teilnehmen möchten. Der anspruchsvolle Wettbewerb bietet unter anderem in Workshops spannende Einblicke in Labore und Arbeitsweisen der Chemischen Industrie.

 

Im Schulleben des AFG ist das Fach und die Fachkonferenz Chemie ein wichtiger Bestandteil.
Viele schulische Veranstaltungen, wie der Entdeckertag oder den Abend der
Naturwissenschaften mit Mitmachexperimenten und der beliebten Chemie-Show, sind ohne
die Chemie nicht vorstellbar.


Weitere Informationen:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?page_id=9378