Drei neue Lehrkräfte – Willkommen am AFG!

Seit Beginn des Halbjahres arbeiten am AFG drei neue Lehrkräfte. Wir heißen Martin Senne (SoWi, Ge), Jennifer Kämpfe (Ch, Bio) und David Schäfer (Sp, Bio) ganz herzlich am AFG willkommen!

Dem Zoff selbständig ein Ende setzen – erste Streitschlichter nehmen ihren Job auf!

Ab dem 26.02. beginnen die ersten ausgebildeten Streitschlichter ihren Dienst. Genauer sind das:
Robert und Philemon (Klasse 8)
Bashaar, Noah, Yanik und Jay-Dean (Klasse 9)
Ihr könnt also von nun an eure Konflikte untereinander lösen und euch von den Streitschlichtern dabei in den großen Pausen von 10:35-10:55 Uhr helfen lassen. Die Streitschlichter findet ihr im Raum für Streitschlichtung. (2. Glaskasten, 2. Obergeschoss)

AFG-Schülerinnen erfolgreich bei Jugend debattiert

Wir gratulieren herzlich unserer Schülerin Jana Freiburg, 9a, die sich als Viertplatzierte des Regionalentscheids für das Regionalfinale von „Jugend debattiert“ in der S I qualifiziert hat, das am Dienstag, den 27.2., um 18 Uhr im Gymnasium St. Leonhard stattfindet. Gäste und „Fans“ sind herzlich willkommen.

Ebenfalls gratulieren wir herzlich unserer Schülerin Nikola Queins, Q1, die als Fünftplatzierte im Wettbewerb der S II erste Nachrückerin für das Finale in ihrer Altersstufe ist.

Erasmus + Projekt 2018

Das Anne-Frank-Gymnasium ist seit 2017 Erasmus + Schule (früher Comenius Schule).
Am Erasmus+ Programm nehmen 5 europäische Schulen teil, die bis 2020 halbjährlich eine Delegation von Schüler(n)/innen und Lehrern für 1 Woche in ein gastgebendes Partnerland entsenden, um gemeinschaftlich ein Projekt zu bearbeiten.
Das aktuelle übergeordnete Thema lautet: „Vom Anderen Lernen“.
Bei diesen Austauschprojekten entstehen keinerlei Kosten für die Schüler und Schülerinnen. Flugkosten und Unterbringung werden von Erasmus + Geldern bezahlt.
Das erste Treffen der Partner fand in Frankreich „Mont de Marsan“ in der Nähe von Bordeaux statt.
6 Schülerinnen des Anne-Frank-Gymnasiums trafen auf Schüler und Schülerinnen aus Frankreich, Polen, Portugal und Spanien.

Weiterlesen »

Typografische Erinnerung – Kunstausstellung in der 2. Etage

Anne Frank war ein jüdisches deutsches Mädchen, das sich jahrelang mit ihrer Familie in einem niederländischen Hinterhaus versteckt hielt, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen. In dieser Zeit schrieb sie ihre Gedanken, Gefühle und Erfahrungen in ein Tagebuch, welches heute als historisches Dokument aus der Zeit des Holocaust gilt. Ihre Aufzeichnungen lassen tiefe Einblicke in die Gedankenwelt eines jungen Mädchens zu, welches das dringende Bedürfnis hatte, ihrer Situation exemplarisch für viele andere Opfer des Holocaust, Ausdruck zu verleihen. Anne Frank stellt heute eine Symbolfigur gegen die Unmenschlichkeit in der Zeit des Nationalsozialismus dar.

Die künstlerische Szene des Graffiti entstand mit den Anfängen des Hip Hop zu Beginn der 70er Jahre in New York und fasste schon bald auch in Europa Fuß. Schon immer wurde die Sprühfarbe auch als Ausdruck politischer Aussagen eingesetzt, was durch zahlreiche Schriftzüge, Stencils und Paste-Ups im öffentlichen Raum deutlich wird.

Was hat nun diese Form der Street Art mit dem Mädchen Anne Frank zu tun? Dieser Frage hat sich die Klasse 8c im Kunstunterricht angenommen und ist zu folgendem Ergebnis gekommen:

Weiterlesen »

MINT-Abend bei Fraunhofer

Wer? Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9
Wann? 7. März, 16:30 – 19:00 Uhr
Wo? Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT,
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen

Mehr Infos dazu hier. Das Programm ist hier einzusehen.

Bitte beachten: Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bei Frau Dr. Goeke unter goeke@afgmail.de erforderlich.

Erfolgreiche AFG-Fußballer!

Anne-Frank-Gymnasium wird Vorrunden-Sieger der Fußball-Stadtmeisterschaften der Stadt Aachen.

I. Spiel der Vorrunde: AFG – 4. Gesamtschule >> 3:0 (Torschützen L. Michalke (2), T. Bonell)
II. Spiel der Vorrunde: AFG – HHG >> 3:1 (Torschützen: T. Bonell, F. Vogt, L. Michalke)

Französischkurs Q2 erzielt gutes Ergebnis beim Internet-Teamwettbewerb

Beim von der französischen Botschaft, dem Deutsch-französischen Jugendwerk und dem Institut Français anlässlich des Französischen Freundschaftstags veranstalteten diesjährigen Internetteamwettbewerb, erzielte unser Grundkurs Französisch der Q2 (Hr. Dr. Fehrmann) einen hervorragenden 33. Platz. Die zunächst unscheinbare Platzziffer erhält bei Berücksichtigung der Umstände einen besonderen Glanz: Der Kurs, der mit nur acht Schülerinnen und Schülern (Sara Barth, Nina Billmann, Sara Breuer, Julie Collet, Charlotte Eusterbrock, Malin Frahm, Niklas Vanderheiden, Leonard Waberski) angetreten war und nur ein Fünftel der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit nutzen konnte, ließ weitere 53 Schulen hinter sich, darunter zahlreiche Leistungskurse. Chapeau et congratulations!

Kunstwerk(e) des Monats

Der Januar liegt hinter uns, aber die Kunstwerke des Monats von

Gira Koetsier (7a)
Justus Meentz (7a)
Caja Schleicher (7b)
Jana Farac (9d)

erlauben uns einen Rückblick auf Teile des künstlerischen Geschehens im ersten Monat des neuen Jahres am AFG. Die Schüler der 7a und 7b haben sich mit der Überführung einer Geschichte in die Form eines Comics beschäftigt und dabei eigene Comicfiguren entwickelt. In den Klassen 9c und 9d haben sich die Schüler mit der Einbettung eines in der Zentralpersperspektive dargestellten Objekts in eine Phantasielandschaft auseinandergesetzt.

Band- und Orchesterproben – neue Musiker willkommen

Am Donnerstag den 15.2. beginnen die regulären Proben für die Schülerband (16:30-18:00) und das Orchester (18:00-19:30) für das Sommerkonzert. Neue Musikerinnen und Musiker sind besonders im Orchester herzlich willkommen. Die Schülerband braucht noch Verstärkung am Bass.

Für Fragen und Auskünfte steht Frau Latta immer gerne zur Verfügung.

Ältere Beiträge «