„Youth in Dialogue“ – Das AFG war dabei!

Als wir am Sonntag, den 12.11.2017, in der Abtei Rolduc in Kerkrade zum Projekt „Youth in Diealogue“ im Rahmen der EURIADE ankamen, waren die „Ausländer“ bereits da. Viele waren schon zwei Tage zuvor mit dem Flugzeug aus z.B. Russland, Österreich oder Südafrika angereist. Die Zimmer wurden so aufgeteilt, dass sich jeder mit einem „Ausländer“ ein Zimmer teilte. Dadurch waren die Meisten auf ihre Englischkenntnisse angewiesen, was jedoch nur selten zu Problemen führte. Zuerst hatten wir einen Workshop, bei dem wir lernten, wie man kleine Sketche auf verschiedene Arten und Weisen improvisieren kann. Die Stimmung wurde hierbei schon viel lockerer und nach dem ersten gemeinsamen Abend stand eines schon fest: In dieser Woche würden aus den anfänglichen Begegnungen Freundschaften werden.

Auf den Ausflügen (nach Heerlen, Maastricht, Aachen und in die Eifel), die täglich stattfanden, konnten wir uns besser kennenlernen und so wurde die Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Was mir persönlich an dem Projekt am meisten gefallen hat, war der tägliche Austausch mit Jugendlichen aus verschiedenen Nationen und die Offenheit, durch die man sich immer wohl gefühlt hat.

Der Abschied unmittelbar nach der Preisverleihung der Martin-Buber-Plakette an Pater Shay Cullen fiel somit allen sehr schwer und es flossen auch einige Tränen. Trotzdem war es eine vielseitige und energiereiche Woche, die der Anfang für viele neue Freundschaften war, die über die Ländergrenzen hinausgehen.

Joana Merx, EF

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.anne-frank-gymnasium.de/?p=6167