Regelungen

Abmeldung vom Religionsunterricht

Abmeldung vom Religionsunterricht (RU)

Nach dem Gesetz über die religiöse Kindererziehung hat ein Kind nach der Vollendung des 14. Lebensjahres das Recht zu entscheiden, “zu welchem religiösen Bekenntnis es sich halten will” (§ 5 Religionsmündigkeit). Deshalb kann sich ein Schüler/ eine Schülerin nach § 11 Abs. 3 AschO von der Teilnahme am RU selbst befreien, …

Seite anzeigen »

Beurlaubungen/ Krankheit

Alle Anträge auf Beurlaubungen sind in der Regel schriftlich abzugeben und jeweils zu begründen.

  • Bis zu zwei Tagen beurlauben die Klassenlehrer/innen bzw. die Beratungslehrer/innen.
  • Über zwei Tage und unmittelbar vor und nach den Ferien beurlaubt der Schulleiter.
  • Die Anträge auf längerfristige Beurlaubungen sollen im Sekretariat oder beim Klassenlehrer abgegeben werden. Die Anträge werden zum …

Seite anzeigen »

Handynutzung

Laut Schulkonferenzbeschluss für das AFG:

Es ist nicht erlaubt, Mobiltelefone und MP3-Player während der allgemeinen Unterrichtszeit, inklusive den Pausenzeiten, zu benutzen (Ausnahme: AFG-Oberstufenschüler, Nutzung beschränkt auf die dritte Etage inkl. Oberstufenraum). Sollten Schülerinnen und Schüler diese Geräte vor 8 Uhr oder im Anschluss an die Unterrichtszeit benötigen, so dürfen sie mitgeführt werden; sie sind …

Seite anzeigen »

Internetnutzung

Kommunikation über das Internet am AFG

(vorläufige Regelungen der Schulkonferenz vom 18.3.2002)

Die Eltern der Schüler/innen werden hiermit über die allgemeinen Regeln der Internetnutzung am AFG informiert. Eine gesonderte Information im konkreten Einzelfall der Nutzung erfolgt nicht.

Nutzung des Internets am AFG

aktualisiert: 29.9.2006

Am AFG ist an allen …

Seite anzeigen »

Kostengrenzen für Klassen- und Studienfahrten

Die aktuellen Höchstgrenzen für Klassen- und Studienfahrten, beschlossen durch die Schulkonferenz:

Klasse Unterrichtstage Kostengrenze Stufe 5 3 90 € Stufe 7 4 150 € Stufe 9 5 380 € Stufe EF 1 100 € Stufe Q1 7 490 €

Die Kosten für die Klassen- und Studienfahrten (bzw. sonstige Ausflüge) können unter bestimmten Voraussetzungen bezuschusst werden. Informationen finden …

Seite anzeigen »

Schulalarm

Verhaltensregeln beim Schulalarm in den Schulen der Stadt Aachen.

  • Beim Ertönen es Schulalarms sammeln sich die Schüler einer Klasse im Klassenraum vor der Türe.
  • Durch die Lehrkraft wird die Klassentüre geöffnet und kontrolliert, ob der erste Rettungsweg nutzbar ist.
  • Ist der ersten Rettungsweg zu nutzen, verlassen Schüler und Lehrer geschlossen den Klassenraum und suchen zügig …
  • Seite anzeigen »

    Vertetungsunterricht

    Organisation des Vertretungsunterrichts am Anne-Frank-Gymnasium

    Die Gründe für die Abwesenheit einer Lehrkraft sind vielfältig. Neben Krankheit können verschiedene dienstliche Aufgaben sein, wie z.B.:

    • Betreuung von Klassen- und Studienfahrten
    • Duchführung von Prüfungen als Vorsitzender, Prüfer oder Protokollant
    • Teilnahme an Fortbildungen
    • dringende Angelegenheiten (wie etwas die Begleitung eines verunfallten Schülers im Krankenwagen)
    • Durchführung/ Begleitung von Projekten, …

    Seite anzeigen »