↑ Zurück zu Regelungen

Internetnutzung

Kommunikation über das Internet am AFG

(vorläufige Regelungen der Schulkonferenz vom 18.3.2002)

Die Eltern der Schüler/innen werden hiermit über die allgemeinen Regeln der Internetnutzung am AFG informiert. Eine gesonderte Information im konkreten Einzelfall der Nutzung erfolgt nicht.

Nutzung des Internets am AFG

aktualisiert: 29.9.2006

Am AFG ist an allen Rechnern des Informatikraums über T-DSL ein Zugang zum Internet möglich. Die Schüler werden vom Lehrer vor der ersten Nutzung des Internets über folgende Systemrichtlinien informiert:

  • Es besteht seitens der Stadt Aachen ein Schutzmechanismus zur Verhinderung des Zugriffs auf nicht jugendfreie Inhalte (Pornographie, Rassismus, Gewaltverherrlichung). Ein solcher Mechanismus kann jedoch nie vollständig wirken. Die Schule selbst hat keinen Einfluss auf die Konfiguration der Sperrliste. Das Aufrufen obiger Inhalte ist deshalb unzulässig.
  • Die von den Schülern/innen aufgerufenen Seiten werden im System protokolliert und 10 Tage lang gespeichert.
  • Das Installieren zusätzlicher Plugins (Zusatzprogramme zur Darstellung bestimmter Seiteninhalte) nach einem Download aus dem Internet ist nicht zulässig.
  • Der Download von Dateien ist nur für Dateien geringer Größe zulässig (< 500KB).
  • Auch im Internet gilt das Copyright bezüglich aller veröffentlichten Inhalte. Die Inhalte können jedoch für den eigenen Schulunterricht oder für den eigenen privaten Gebrauch auszugsweise verwendet werden.
  • Dem Lehrer obliegt bei der Internetnutzung der Schülern/ innen die Aufsichtspflicht unter anderem durch Überwachung der Monitore, er kann jedoch die Einhaltung der obigen Regeln nur stichprobenartig kontrollieren.
  • Auf Grund der Einschränkungen durch die Stadt Aachen ist eine E-Mail-Kommunikation aus der Schule heraus nicht mehr möglich. Schüler können jedoch über Webmail ihre privaten E-Mail-Zugänge nutzen.
  • Für die Verwendung im Unterricht ist die E-Mail-Kommunikation in einzelnen Räumen innerhalb der Schule möglich.
  • Die Nutzung von Online-Chats sollte im Allgemeinen untersagt werden, sie ist jedoch technisch nicht zu verhindern.